Das Bitcasino Royale: Du bist der James Bond des Baccarat

Die James Bond-Filme haben nicht das Spiel berühmt gemacht. Es war das Spiel, das den Agenten als DEN Baccarat-Spieler etabliert hat.

Ian Fleming, der Schöpfer der berühmten Geheimagentenserie, verliebte sich in der realen Welt in Baccarat – und so schuf er den berühmtesten Baccarat-Spieler der Welt, James Bond. Und als Mr. Bond auf der Leinwand erschien, blieb der Welt nichts anderes übrig, als ihn zu lieben.

Baccarat ist eines der ältesten und beliebtesten Kartenspiele und es existiert immer noch. Ein Grund ist vermutlich das ehrliche und einfache Gameplay – oder der niedrige Hausanteil. Aber was nach wie vor klar ist, ist, dass Baccarat ein faszinierendes Glücksspiel ist.

Egal welche Unterschiede in Kultur und Politik auch existieren mögen, du solltest auf jeden Fall ein unterhaltsames, mysteriöses und gewagtes Spiel spielen und deine Münzen in unserem ganz eigenen BitCasino Royale setzen! Bis zum großen Knall!

Vielleicht knackst du ja den Jackpot!

Jetzt Baccarat spielen

Eine Galaxie voller Spiele wartet auf dich! Finde hier auf Bitcasino deine absoluten Favoriten

Spielmechanik

Der Spieler, der Banker oder Unentschieden

Für den Fall, dass du neu im Spiel bist: Wir erklären dir alles!
Im Gegensatz zu anderen Kartenspielen wie Blackjack und Poker befasst sich ein Spieler beim Baccarat nicht selbst mit den Karten. Man muss nur auf das Ergebnis wetten. Das Casino erledigt die ganze Arbeit für dich.

Die beiden Vertreter des Hauses konkurrieren darum, wessen Kartenwert insgesamt gleich oder näher an neun ist.

Baccarat kommt von dem italienischen Wort „Baccara“, das Null bedeutet. Das liegt daran, dass Bildkarten zusammen mit Zehnern als Nullen gezählt werden. Baccarat folgt einem spezifischen Punktesystem.

  • Bube, Dame, König, Zehner – 0
  • Karten mit Zahlen – Nennwert (2-9)
  • Asse – 1

Die beste Hand beim Baccarat ist eine Hand, die genau 9 beträgt. Wenn ein Spieler die 9 überschreitet, wird die Summe seiner Karten entsprechend der jeweiligen letzten Ziffer gezählt. Wenn man zum Beispiel 2 und 5 von einem beliebigen Kartensymbol erhält, ergibt das 7. Wenn man eine 6 und eine 7 erhält, erhält man eine 3 von der Summe 13.

Beide Seiten erhalten je 2 Karten. Danach entscheiden der Banker und der Spieler, ob sie schlagen oder stehen. Schlagen bedeutet, dass man eine weitere Karte erhält, während man beim Stehen die Karten behält, die man hat.

Die Ausspielung erfolgt automatisch bei Bitcasino. Hier ein Überblick über das System:

  • Wenn der Spieler oder der Banker jeweils insgesamt 8 oder 9 haben, bleiben sie stehen.
  • Hat ein Spieler eine Punktzahl von 5 oder weniger, darf er eine Karte ziehen.
  • Im Gegensatz dazu, wenn die Hand des Spielers stark genug ist, um mit zwei Karten (d. h. 7) zu stehen, muss die Bank eine Punktzahl von 5 oder weniger schlagen.

Bei der dritten Karte erstrecken sich diese Bedingungen auf den Spielverlauf.

  • Zieht der Spieler eine 2 oder 3, kann die Bank eine neue Karte nehmen, wenn ihre Punktzahl zwischen 0 und 4 liegt. Allerdings muss die Bank stehen, wenn sie eine Punktzahl zwischen 5 und 7 hat.
  • Zieht der Spieler eine 4 oder 5, kann die Bank eine neue Karte nehmen, wenn ihre Punktzahl zwischen 0 und 5 liegt. Allerdings muss die Bank stehen, wenn sie eine Punktzahl von 5 oder 7 hat.
  • Zieht der Spieler eine 6 oder 7, kann die Bank eine neue Karte nehmen, wenn ihre Punktzahl zwischen 0 und 6 liegt. Allerdings muss die Bank stehen, wenn sie eine Punktzahl von 7 hat.
  • Zieht der Spieler eine 8, kann die Bank eine neue Karte nehmen, wenn ihre Punktzahl zwischen 0 und 2 liegt. Allerdings muss die Bank stehen, wenn sie eine Punktzahl zwischen 3 und 7 hat.
  • Zieht der Spieler ein Ass, eine 9 oder 10 oder eine Bildkarte, kann die Bank eine neue Karte nehmen, wenn ihre Punktzahl zwischen 0 und 3 liegt. Allerdings muss die Bank stehen, wenn sie eine Punktzahl zwischen 4 und 7 hat.

Während sich die Karten buchstäblich vor dir entfalten, gibt es nur drei Wettoptionen – Spieler, Banker oder ein Unentschieden. Nachfolgend die Standard-Quoten für alle drei.

Der Spieler Unentschieden Der Banker
Bei einer Quote von 1:1 führen Wetten auf dieser Seite zu einer gleichmäßigen Auszahlung der Einsätze. Bei einer Quote von 1:8 sorgt ein Unentschieden für einen großen Gewinn. Mit Quoten von 1:0,95 ergeben Wetten einen Hausanteil von 5% und somit eine geringere Auszahlung. 

Eine gleichmäßige Auszahlung bedeutet, dass du deinen vorherigen Einsatz zusammen mit einem gleichwertigen Geldpreis zurückbekommst. Das bedeutet, dass man mit einem Einsatz von 100 auf den Spieler oder den Banker 200 bzw. 195 erhält. Ein Sieg bei einem Unentschieden mit dem gleichen Einsatz kann dir 900 und in einigen höheren ungeraden Spielen (1:9) 1000 einbringen.

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass ein Spiel zwischen den beiden Parteien unentschieden endet. Aus diesem Grund gibt es einen sehr verlockenden Pot-Preis für diejenigen, die auf diese Option wetten.

Mit dem Hausvorteil von 5% sind die Gewinnchancen des Spielers etwas geringer als die des Bankers. Wenn du die Wahrscheinlichkeit eines Unentschiedens mitzählst, kann der Banker in 51% der Fälle gewinnen.

Wenn du dir also nicht sicher bist, wo du deine Wetten platzieren solltest, ist die Wette auf den Banker die sicherste Wahl und die Wette auf ein Unentschieden ist die, die am unwahrscheinlichsten gewinnt.

Variationen von Baccarat

Das traditionelle Baccarat-Spiel ist seit seinen Anfängen relativ gleich geblieben und entspricht so ziemlich dem, was wir in unserem Bitcasino anbieten. Im späten 19. Jahrhundert konnten Baccarat-Spieler darauf wetten, wer der Banker sein wird. Der Bankier bleibt, bis die Decks ausgegeben werden oder bis er pleite ist.

Ein Kopf-an-Kopf-Spiel oder das übliche Spieler-Banker-System kann sich daraus entwickeln. Während eines Kopf-an-Kopf-Spiels geht ein Spieler, der den Banker herausfordert, indem er „banco“ sagt, einen direkten Deal für die Einsätze ein.

Im regulären Spiel werden die Nicht-Banker in zwei Gruppen mit je einem Vertreter aufgeteilt. Dadurch entstehen pro Spiel zwei Kopf-an-Kopf-Spiele gegen den Banker. Wenn er oder sie verliert, wird der Titel des Spielers an einen anderen in der Gruppe weitergegeben.

Bei dieser Anordnung legen die Nicht-Banker-Gruppen ihre eigenen Anteile zusammen, so dass sie dem Anteil des Bankers entsprechen. Wenn ein Banker gegen einen Spieler verliert, bezahlt er alle Einsätze auf seiner Seite des Tisches.

Baccarat ist sozusagen aus der ganzen Welt zugewandert und wurde von Kultur zu Kultur weitergegeben. Die Variationen von Baccarat hängt heute stark davon ab, wo es gespielt wird.

Mini Baccarat

Meistens in Amerika gespielt, wird diese schnelle Version des Spiels an einem Tisch für sieben (7) statt acht (8) Spieler gespielt. Ein Croupier fungiert sowohl als Banker als auch als Spieler.

Dies ist auch wegen der niedrigen Wetteinsätze sowohl in physischen als auch in Online-Casinos weit verbreitet. Mit einem durchschnittlichen Hausvorteil von 5% tragen Baccarat-Tische zu einem großen Teil (fast 20%) des Gesamteinkommens einiger Casinos bei.

Der Mini-Baccarat-Tisch kann im Gegensatz zu anderen Kartentischen auch offen gespielt werden.

Chemin de Fer

Als die französische Version des Spiels unterscheidet sich dieses Spiel von dem, was wir zuvor besprochen haben. Bei dieser Variante werden die Spieler viel stärker einbezogen. Obwohl sie immer noch existiert, wird sie in den Casinos nur selten angeboten.

Chemin de Fer verwendet sechs Kartensätze, die vom Croupier gemischt werden. Das ist seine einzige Funktion. Der Banker ist derjenige, der die Karten verteilt. Anstatt offen auszuteilen, werden die Karten verdeckt auf dem Tisch ausgelegt.

Allerdings ist jeder Wettende nacheinander der Banker. Der Teilnehmer, der den größten Einsatz macht, wird zum Spieler. Er entscheidet, ob er eine dritte Karte zieht oder nicht.

Der Name des Spiels bedeutet Eisenbahn und bezieht sich auf den schnelleren Spielverlauf als beim traditionellen Baccarat.

Punto Banco

Dieses Spiel bezeichnet den Spieler als „Punto“ und die Bank als „Banco“, daher der Name. Dieses Spiel stammt aus Kuba und Argentinien.

Aufgrund der größeren Spielerrunden von bis zu 14 Personen können in jedem Spiel sechs (6) oder acht (8) Kartendecks verwendet werden. Der Dealer macht alles. Er mischt, teilt aus und gibt sogar die Gewinner bekannt.

Anders als bei der französischen Variante können die Spieler nicht entscheiden, ob sie eine Karte nehmen (Hit) oder beenden wollen (Stand). Dritte Karten werden nach dem Tableau (französisch für Tafel) oder einer Reihe von festen Ziehungsregeln ausgeteilt.

Bei égalité (bedeutet: die Wetten auf Unentschieden gewinnen) angekündigt wird, werden die Spieler- und Banker-Wetten für die nächste Runde einbehalten.

Baccarat Banque

Im Gegensatz zum Chemin de Fer darf bei dieser europäischen Variante nur ein Spieler die Rolle des Dealers für die gesamte Dauer dieser Variante spielen. Es sei denn, er steigt aus oder ihm geht das Geld aus.

In diesem Spiel werden nur drei Kartendecks verwendet. Jeder Spieler kann als Bank dienen – die Bank bleibt diejenige, die den größten Einsatz macht. Er kann dies so lange tun, bis er mit seinem Geld die Einsätze in jedem Spiel wieder auffüllen kann.

Ganz im Gegensatz zur amerikanischen Version, liegt der Reiz dieses Spiels für seine Spieler in den hohen Wetten, die hier Spiel platziert werden können.

Live Casino Lobby

Unsere Live Bitcasino-Deals bestehen locker gegen die begeisterte Menschenmenge in einem physischen Casino!

Zusammen mit unseren vertrauenswürdigen Partnern haben wir uns dazu verpflichtet, dir regelmäßig eine große Sammlung von Spielen anzubieten, sowohl auf Video als auch live! Unsere Live-Spiele sind ein Produkt ständiger Innovation von beiden Seiten und werden nur für dein Spielvergnügen entwickelt.

Die Live Game Lobby beinhaltet sämtliche Baccarat-Tische und sonstige Spiele und ermöglicht eine einfache Navigation. Sie enthält außerdem alle Live-Spiele und die Bombay Club Exclusive Live Games, damit du ganz problemlos von Deal zu Deal wechseln kannst.

Weitere Informationen, die in der Lobby angezeigt werden, sind:

  • Die Spielkategorie und die verfügbaren Tische für jedes Spiel
  • Spielinformationen und Grundlagen
  • Spieler, die an einem Tisch spielen dürfen
  • Spieler, die bereits im Spiel sind
  • Mindest- und Höchstgrenzen für Wetten
  • Tischinformationen und Zeitfenster (falls vorhanden)

Die Live Casino Lobby hat diese Baccarat-Tische.

01

Classic Baccarat

Diese Tische bieten eine Reihe von rasanten Baccarat-Spielen an. Diese folgen den bereits festgelegten Regeln. Klassische Baccarat-Tische haben ein Minimum von 0,10 mBTC Wetten und ein Maximum von 650.

02

No Commission Baccarat

Wie der Name schon sagt, werden alle Wetten in dieser Variante im Verhältnis 1:1 angegeben. Aber es gibt ein schönes Plus! Wenn ein Banker mit einer Kartensumme von genau 8 gewinnt, gewinnst du mit einer Quote von 1:2!

Die No Commission Baccarat-Tische haben ein Minimum von 0,10 mBTC Wetten und ein Maximum von 1250.

03

Dragon Tiger

Dies ist eine viel einfachere Variante von Baccarat, da nur eine einzige Karte für beide Seiten ausgegeben wird. Du kannst darauf wetten, ob der Drache oder der Tiger die höhere Karte bekommt.

Wenn das Spiel bei Gleichstand verloren wird, halbiert sich der Einsatz. Allerdings hat die Wette auf ein gleichfarbiges Unentschieden in diesem Baccarat-Spiel eine Quote von 50:1! Die Dragon Tiger Baccarat-Tische haben ein Minimum von 0,10 mBTC Wetten und ein Maximum von 3000.

04

Speed Baccarat

Für die Spieler, die in einem viel schnelleren Tempo wetten wollen, ist Speed Baccarat genau das Richtige. Verdopple deine Einsätze und die Gewinne, die du erzielen kannst, denn jede Runde dauert im Durchschnitt nur 27 Sekunden!

Die Speed Baccarat-Tische haben ein Minimum von 0,20 mBTC Wetten und ein Maximum von 1250. Der Bombay Club Tisch für dieses Kartenspiel hat ein Minimum und ein Maximum von 0,10 mBTC und 4000 mBTC.

05

Squeeze Baccarat

Die Spannung steigt, wenn die Veranstalter die Karten mit den höchsten Einsätzen ausgeben! Obwohl das Spiel das gleiche ist, wird dir dieses mäßig schnelle Spiel sicherlich einen Nervenkitzel bereiten.

Die standardmäßigen Speed Baccarat-Tische haben ein Minimum von 0,20 mBTC Wetten und ein Maximum von 1250. Der Bombay Club Tisch für dieses Kartenspiel hat ein Minimum von 0,10 mBTC und ein Maximum von 5000 mBTC.

06

Salon Prive Baccarat

Du magst keine anderen Leute in deinem Spiel? Oder willst du einen Wetttisch, der sich in deinem eigenen Tempo bewegt? Dann ist der Salon Prive genau das Richtige für dich!

Genieße Runde um Runde beim Baccarat an diesem ausschließlich für dich reservierten Tisch. Lass dir alle Zeit der Welt, um deine Wetten zu platzieren oder ein Gespräch mit unserem Gastgeber zu führen.

Die standardmäßigen Salon Prive Baccarat-Tische haben ein Minimum von 0,20 mBTC Wetten und ein Maximum von 5000. Der Bombay Club Tisch für dieses Kartenspiel hat ein Minimum von 0,10 mBTC und ein Maximum von 6500 mBTC.

Bitcasino bietet neben den Live Spielen auch Baccarat Online-Tischspiele an.

Loyalty Punkte sammeln

Deine Lieblings-Spiele spielen, die besten Angebote genieße und auf Bitcasino dafür mit Loyalty Punkten belohnt werden!

Zurück zur Geschichte von Baccarat

Die ersten bemerkenswerten historischen Zeugnisse über Baccarat können in das mittelalterliche Italien datiert werden. Es ist jedoch unklar, woher das Spiel wirklich stammt.

Altes China

Mancher mag sagen, dass es eine Verbindung zwischen Pai Gow (Chinesisch für Mach neun) und Baccarat gibt. Anstatt mit Karten spielt man allerdings das chinesische Spiel mit Keramik- oder Holzfliesen. Die größte Ähnlichkeit der beiden besteht in dem Ziel, einen Gesamtwert von neun zu erhalten. Dies kann jedoch nicht durch weitere Dokumente belegt werden.

Altes Rom

Eine weitere mythologische Annahme, die in der Geschichte des Baccarats populär wurde, ist, dass das Spiel seine Wurzeln im alten Rom haben könnte.

Priesterinnen der Göttin Vesta führten ein Ritual durch, das über ihr Schicksal entscheiden würde. Diese Priesterinnen, die den Auftrag hatten, das ewige Feuer anzuzünden, waren im alten Rom hoch angesehen. Deshalb trugen sie eine große Verantwortung und waren heilig. Sie mussten sich dem römischen Imperium allerdings beweisen.

Würfelte eine Priesterin eine 8 oder 9, bedeutete das, dass sie als Hohepriesterin geeignet war. Würfelte sie nur eine 6 oder 7, wurde ihr der Titel aberkannt. Würfelte sie eine niedrigere Augenzahl, so musste die Jungfrau ins Meer gehen und ertrinken.

Mittelalterliches Italien

Die Erfindung der Druckerpresse kam lange nach dem Kartenspiel. Aus diesem Grund wurden die bisherigen Karten nicht auf Papier hergestellt. Sie mussten manuell gezeichnet oder geätzt oder im Blockdruckverfahren hergestellt werden.

Der Blockdruck war eine Technik, die Marco Polo Ende der 1290er Jahre von seinen Expeditionen im Orient in den Westen brachte. Sie waren zunächst als „The Devil’s Picture Books“, also die Bilderbücher des Teufels, bekannt. Tarrochi, ein Kartenspiel in Italien im frühen 14. Jahrhundert, soll der Ursprung aller modernen Kartenspiele sein.

Es wird gesagt, dass Felix Falguire das Baccarat mit Hilfe von Tarotkarten erfand. Es handelt sich hierbei um die selbe Person, die das Spiel als „Baccara“, also Null, bezeichnet hat.

Auch andere Spiele wie „Macao“ und „Le Her“ sind mit der Entstehung von Baccarat verbunden. Die Spiele verfolgen ebenfalls das Ziel, insgesamt neun Punkte bzw. die höchste Punktzahl zu erreichen. Le Her verfügt auch über ein Unentschieden, falls weniger als ein König gezogen wird.

In der italienischen Literatur wird teilweise Vingt-et-un (21) oder auch das moderne Blackjack mit der Geschichte von Baccarat verknüpft. Das Spiel, auf das sich das Buch von Hoyle aus dem 19. Jahrhundert bezieht, ist Baccarat en Banque. In einer weiteren Variante aus dem Jahr 1911 werden Baccarat en Banque und Chemin de Fer als völlig unterschiedliche Spiele bezeichnet.

Mittelalterliches Frankreich

Die Franzosen nahmen das Baccarat-Spiel am Ende des Jahres 1400 tief in ihre Kultur auf. Als die Soldaten aus Italien zurückkehrten, wurden zwei Spiele Baccarat en Banque und Chemin de Fer im Land berühmt. Wie jede Glücksspielsensation führte dies zum Verbot von Wetten.

Da Chemin de Fer wörtlich „Eisenbahn“ bedeutet, wurde die Schnelligkeit des Spiels anscheinend am ehesten mit den Zügen verglichen, dem jüngsten Transportfortschritt der damaligen Zeit. Das Spiel soll unmittelbar nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn in Frankreich berühmt geworden sein.

Das Spiel erreicht Amerika

Einige behaupten, dass Baccarat im frühen 20. Jahrhundert nach Amerika gekommen ist. Frühere Nachrichtenartikel aus dem 19. Jahrhundert weisen jedoch darauf hin, dass das Spiel bereits 1871 die amerikanische Grenze überquert hatte. In diesen Artikeln erwähnten die Nachrichten ein Baccarat-Board neben dem Roulette-Tisch.

Obwohl viele behaupten, dass das Spiel 1911 offiziell mit der Chemin de Fer Version debütierte, schwankte die Popularität von Baccarat in den Vereinigten Staaten wie bei keinem anderen Kartenspiel dieser Zeit. Nach der Einführung der Punto Banco-Version auf dem Las Vegas Casino Strip wurde es erst 1959 zu einem wichtigen Spiel in den Staaten.

Baccarat sorgte zunächst für eine raue Nacht für die Las Vegas Sands, als es eingeführt wurde. Nach einem Verlust von einer Viertelmillion Dollar beschloss das Management dennoch, den Betrieb aufrechtzuerhalten. Heutzutage ist der Baccarat-Tisch zu einem Grundbestandteil für Casinos geworden.

Britische Popkultur

Ian Fleming, der Schöpfer des berüchtigten James Bond, ließ sich von einer realen Baccarat-Spielerfahrung inspirieren, die er erlebte, als er noch im britischen Geheimdienst war. Er sagte, dass sich seine Wege einmal mit dem Doppelagenten Dusko Popov in einem Casino in Estoril gekreuzt hätten.

Popov faszinierte Fleming, als er an einem Baccarat-Tisch sein ganzes Geld auf ihn setzte, um seine Mission zu erfüllen. Fleming arbeitete damals bereits als Journalist und träumte davon, einen Spionageroman zu schreiben. Diese Erinnerung an Popov ging ihm nicht aus dem Kopf. So wurde James Bond geboren, ein Geheimagent und sehr guter Baccarat-Spieler.

Bevor das Spiel in den jüngsten Adaptionen durch Poker ersetzt wurde, zeigt der Film Casino Royale zuerst James Bond, der während einer seiner Missionen eine ikonische Runde Baccarat-gegen das Casino gewinnt.

Heute

Das Baccarat Spiel ist jetzt eines der lukrativsten Spiele in Casinos weltweit, sowohl online als auch in physischen Casinos.

Den Asiaten wird nachgesagt, dass sie auf das Spiel herabsehen, da es eher ein Glücksspiel ist als andere Kartenspiele. Dies liegt daran, dass die Karten nicht direkt in die Hand genommen werden, sondern lediglich auf sie gewettet wird. Das Entfernen oder „Verbrennen“ einiger Karten wird als ungünstig betrachtet, da es den natürlichen Glücksfluss im Spiel unterbricht.

Als erstes lizenziertes Bitcoin-Casino und als Plattform für klassische und moderne Spiele steht Bitcasino an der Schwelle zwischen Innovation und Tradition und ist führend in der Branche des Krypto-Glücksspiels. So sind wir sicher, dass wir die Geschichte von Baccarat bewahren werden, indem wir unsere Tische sowohl für die klassischen als auch für die neuen Varianten des Baccarat-Spiels bereit halten.

Wenn du dein Glück beim Baccarat versuchen willst, dann solltest du deinen Einsatz auf einem Tisch im Bitcasino platzieren. Wer weiß? Du könntest der nächste berühmte und reiche Baccarat-Spieler werden – und James Bond ablösen.
creative image